Inhalt anzeigen

Flambahn-Museum

Das Flåmbahn-Museum

Erfahren Sie bei einem Besuch im Flåmbahn-Museum die spannenden Geschichten hinter dem Bau der Flåmbahn, der steilsten Bahnstrecke der Welt. Das Museum liefert Ihnen Einblicke zu den hart arbeitenden Menschen, die dieses Meisterstück gebaut haben, sowie in die vielen technischen und rechtlichen Herausforderungen bei dessen Bau.

Praktische Informationen

Das Museum befindet sich neben dem Bahnhof Flåm

Geöffnet täglich von 13:00 bis 16:00 Uhr 

Wochenende von 13.00-16.00 Uhr

Eintritt frei

Eine Reise zurück in die norwegische Geschichte

Man schreibt das Jahr 1924 und schließlich war mit dem Bau der Flåmbahn begonnen worden. Die Arbeit, den 20 Kilometer langen Schienenweg von Flåm nach Myrdal zu verlegen war nicht einfach: 20 Tunnel mit insgesamt 5 692 Metern Länge mussten gebaut werden – 18 davon von Hand! Der Bau der Bahnstrecke dauerte mehr als fünfzehn Jahre und es brauchte fast siebzig Jahre von der Planung bis zum Abschluss der Arbeiten. 1940 war die Bahnstrecke für die Aufnahme des Bahnverkehrs fertig.

Authentische Ausstellung

Die eindrucksvolle Ausstellungstechnik beinhaltet spannende Geschichten über hart arbeitende Menschen und technische Herausforderungen sowie die Kultur auf dem Land in Flåm und Gegenden in der Nähe. Sie können sich anhand einer umfangreichen Sammlung von Fotos, Videos und Ausstellungsstücken ein Bild von der Geschichte machen. Unter den Ausstellungsstücken befinden sich eine echte El 9 Lokomotive, eine alte elektrische Rangierlok und Wagen für die Gleisinspektion.