Inhalt anzeigen

Flåmbahn und Café Rallaren

Jetzt buchen! ab NOK 640,-

Genießen Sie kleine Gerichte, umgeben von majestätischer Landschaft am höchsten Punkt der Bahnstrecke. Im Café Rallaren an der Bahnstation Myrdal erwarten Sie Kaffee und leckere hausgemachte Pfannkuchen. An dieser Stelle treffen die Flåmbahn und die Bergenbahn in 866 Meter Höhe aufeinander.

Die schönste Bahnreise der Welt

Die atemberaubend schöne Fahrt mit der Flåmbahn von Flåm tief unten am Aurlandsfjord hinauf ins Hochgebirge zur Bahnstation Myrdal ist eine einzigartige Bahnreise: der Anstieg von 866 Metern auf 20 Kilometern entspricht einer Steigung von 1 auf 18.

Die Flåmbahn ist eine der steilsten Eisenbahnen auf Normalspur auf der Welt und führt, während Sie sich den Berg nach oben windet, durch einige Tunnel. Die Fahrt das Tal hinauf dauert etwa 60 Minuten. Der Zug fährt langsam und hält an den atemberaubendsten Anblicken.

Jetzt buchen

Das Paket umfasst:

  • Rückfahrt mit der Flåmbahn mit festen Abfahrtszeiten von/nach Flåm.
  • Kaffee/Tee und hausgemachte Pfannkuchen

Dauer: etwa 3 Stunden

Zug
Guide
Restaurant
Geschichte/ Kultur
Landschaft
Fotostop
Ab NOK 640,-

Rundfahrt – Zug und Café

Café Rallaren Myrdal

Das Café Rallaren ist ein gemütliches, familienbetriebenes Café in den Bergen, wo Sie eine Tasse Kaffee und leckere hausgemachte Pfannkuchen genießen können. Das Café enthält viele Antiquitäten, alte Fotos und Gerätschaften, die in weit entfernter Vergangenheit im Café genutzt wurden. 

Myrdal an seinem Höhepunkt

An seinem Höhepunkt hatte Myrdal 110 feste Einwohner. Das Dorf hatte eine einfache Kirche und die Schule wurde 1920 gebaut. Das Restaurant am Bahnhof Myrdal eröffnete 1909 in denselben Räumen, die heute vom Café Rallaren genutzt werden. Heute hat Myrdal keine festen Einwohner mehr.

Myrdals Geschichte

In alten Zeiten war Myrdal ein Bergbauernhof der Bauern aus dem Flåmtal. Es lag abgelegen und war der Welt außerhalb unbekannt. Im späten 19. Jahrhundert, als die Bergenbahn eröffnet wurde, erlangte Myrdal neue Bedeutung. Von einem vergessenen und abgeschiedenen Bergtal wurde es zum Mittelpunkt des größten Bauprojektes des Landes.